Konzertvorschau

Antonin Dvorák

Messe in D, bearbeitet für Bläserquintett

 

und

Tetschenische Chormusik

 

Aufführung geplant für Bettag 2022

Projektstart: Januar 2022, siehe Probenplan

 

 

Die Messe in D von Antonín Dvorák, ursprünglich für Soli, Chor und Orgel komponiert, wurde erst mit der späteren Orchestrierung durch den Komponisten sehr populär. Die neue Bearbeitung für Bläserquintett (Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott) bietet nun neben den beiden originalen Versionen mit Orgel und mit großem Orchester eine dritte Fassung. Deren farbige, kammermusikalische Instrumentalbesetzung stellt die ideale Größe für einen typischen Kirchen- oder Kammerchor dar.